Home | Kontakt | Portfolio | Workshop 2019 | Austellungen | Ausstellung Nordlicht | Impressum
Architektur Julian Salamon

Winter in Norwegen

Ein Fotoworkshop im arktischen Norwegen


Lernen Sie besser zu fotografieren und erleben dabei die einzigartige Natur am Rande der Arktis

Reisen Sie mit uns im Winter auf das Inselarchipel der Lofoten. Das traumhafte weiche und aussergewöhnliche Licht des Nordens, die Strände und die Stille der Natur umgehen vom Nordmeer berühren ein jeden Gast dieser Region immer wieder aufs Neue. In dieser perfekten Umgebung für Landschaftsfotografen möchten wir Ihnen nicht beibringen besser zu fotografieren, sondern Ihnen auch die wunderschöne Landschaft des Nordens zeigen. Die Möglichkeit dabei auch Nordlichter zu erleben sind 2019 einer der besten seit vielen Jahren.

Das Nordlicht Erleben

Nordlicht

Die Lofoten sind der besten Orte der Welt Nordlichter zu erleben. Bei all unseren Reisen hatten wir bis jetzt immer die Chance mehrmals dieses Naturspektakel zu sichten. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und Ortskenntnis. Wir kennen die Region aus vielen Reisen und wissen um die besten Stellen und Lichtverhältnis. Wir möchten Ihnen mit dieser Reise beides zeigen. Die traumhaft schöne nordische Landschaft und die einmalige Chance im Winter Nordlichter zu erleben. Im Winter 2019 erwarten die Wissenschaftlicher ein besonders starkes Polarlicht im aktuellen Zyklus.

Fotografieren lernen in einer kleinen Gruppe

Bild titel für Thumbs

Wir bieten unsere Fotoworkshops grundsätzlich nur in kleinen Gruppen an. Dadurch können wir Sie am besten und flexibel vor Ort betreuen. Nach Absprache mit der Gruppe haben wir so sogar in den letzten Jahren auch spontan Abweichungen vom Programm vorgenommen.

Eine Winterreise, in klirrender Kälte?

Bild titel für Thumbs

Durch die letzten Ausläufer der Golfstrom sind die Lofoten nicht so kalt wie auf dem Festland in Norwegen. Es genügt warme und wetterfeste Kleidung. Trotz der Lage, ca. 300 km nördlich des Polarkreises, sind die Temperaturen auf den Lofoten daher mild und mit denen in Deutschland vergleichbar. Alle genaueren Infos zur Ausrüstung dazu erhalten sie von uns rechtzeitig vorab. Im Oktober ist der perfekte Zeitpunkt für diese Reise. Die Nächte sind schon lang und dunkel genug um nach dem Nordlicht Ausschau zu halten. Tagsüber beleuchtet die Sonne mit einem klaren und warmen wunderschönen Licht die Landschaft der Fjorde, Seen und Berge

 

Infos

 

Bild titel für Thumbs

Dauer: 7 Tage

Preis: ab 1200 Euro zzgl. Flug, Unterkunft und Verpflegung

Startpunkt: Svolvær oder Abholung am Flughafen Harsted/Narvik

Teilnehmeranzahl: Maximal 6 (3 je Guide)

Datum: Ab Mitte Oktober(Die genaue Zeit stimmen wir flexibel mit unseren Teilnehmern ab)

Voraussetzungen: Keine! Ob Anfänger oder Profi, aufgrund der kleinen Gruppe können wir auf jeden individuell eingehen und lernen mit viel Spass auch sehr viel untereinander

Alle weiteren Infos: lofoten2019@julian-salamon.de

 

 

Bild titel für Thumbs

 

 

 

Weit im Norden, am Rande der Arktis, liegen die Inseln der Lofoten, die eine besondere Ausstrahlung haben. Die weite Landschaft des arktischen Norwegens ist von einer besonderen, erhabenen Schönheit. Die Ruhe und Klarheit auf diesem Breitengrad wirken wie Balsam für die Seele. Ihre klare Luft, die unberührte Wildnis, Stille und Einsamkeit, sowie das weiche Licht wirken geradezu anziehend und berühren einen immer wieder zutiefst.

Polarlichter entstehen, wenn die geladenen Teilchen des Sonnenwinds auf die Atmosphäre der Erde treffen und dabei Energie übertragen wird. Da der Sonnenwind vom Magnetfeld der Erde abgelenkt wird, lässt sich dieses Phänomen hauptsächlich in den Polarregionen als helles Leuchten am Himmel beobachten. Die Entstehung des Sonnenwinds steht im direkten Zusammenhang mit der Aktivität des Sonnenfleckenzyklus. Durch Stürme und gewaltige Explosionen auf der Oberfläche der Sonne wird Materie herausgeschleudert, die sich dann als Sonnenwind auf den Weg zu unserem Planeten begibt. Die alleine schon sehr spannende, wissenschaftliche Erklärung macht nur ein Teil der Faszination aus, die von den Polarlichtern ausgeht. In der Mythologie vieler Nordischer Völker gilt das Nordlicht als Vorbote für Veränderungen, die sich mit seinem Erscheinen ankündigen. Es ist immer wieder zutiefst bewegend, den richtigen Moment abgepasst zu haben die Nordlichter selbst mitzuerleben und diesen nächtlichen Zauber am Himmel bestaunen zu dürfen.

HomePortfolio | Workshop 2019 | Austellungen | Ausstellung Nordlicht | Kontakt | Tel: 0711 93596552 - mail@julian-salamon.de